Konsularische Dienstleistungen im Ausland

A. Welche Dienstleistungen werden von den belgischen Konsularbeamten angeboten?

  • Lesen Sie die Informationen unter Reisen im Ausland, wenn Sie Belgier/in sind und vorübergehend im Ausland reisen.
  • Lesen Sie die Informationen unter Administrativer Konsularbeistand, wenn Sie Belgier/in sind und dauerhaft im Ausland ansässig sind.


B. Welche Dienstleistungen werden von den belgischen Konsularbeamten NICHT angeboten?

  • In Privatangelegenheiten eingreifen (beispielsweise Zahlung von Hotelrechnungen, medizinischen Kosten, Zolltransaktionen, Geldbußen oder Gerichtskosten, Rechtssachen, Zahlung von Kautionen, Aufnahme eines entführten Kindes, Durchsetzung belgischer Sorgerechtsverfügungen im Ausland oder ein anderes Land dazu zwingen, Streitigkeiten über das Sorgerecht für ein Kind beizulegen, Untersuchung eines Verbrechens oder eines Todes usw.).
  • Ihnen ein Hotelzimmer buchen, eine Unterkunft besorgen oder Ihr Gepäck aufbewahren, Ihnen eine Arbeitserlaubnis oder einen Arbeitsplatz beschaffen.
  • Sicherstellen, dass Ihnen in Krankenhäusern, bei Ärzten, in einer Haftanstalt, bei Ausflügen oder Besuchen eine Sonderbehandlung gewährt wird, Ihre Entlassung aus der Haftanstalt erwirken oder in einem Gerichtsverfahren eingreifen.
  • Die Verlängerung Ihres Visums, Ihrer Aufenthaltsgenehmigung oder Ihrer Arbeitserlaubnis einholen.
  • Zugunsten der Bürger mit doppelter Staatsangehörigkeit eingreifen, wenn diese sich im Land ihrer anderen Staatsangehörigkeit befinden.

Der administrative Konsularbeistand im Ausland wird von mehr als hundert belgischen General- und Berufskonsulaten geleistet.

Die General- und Berufskonsulate befinden sich hauptsächlich in der Hauptstadt oder in anderen Städten des Landes, für die sie zuständig sind. Der Konsularbezirk erstreckt sich mitunter auf andere Nachbarländer, in denen Belgien über keine konsularische Vertretung verfügt.

Konsulate erbringen öffentliche Dienstleistungen für Belgier im Ausland.

Seit Inkrafttreten des Konsulargesetzbuchs am 15.06.2014 wird administrativer Beistand lediglich den Belgiern gewährt, die in den konsularischen Bevölkerungsregistern eingetragen sind. Der administrative Beistand für Belgier, die nicht in diesen Registern eingetragen sind, beschränkt sich auf die Ausstellung von Rückkehrausweisen, sofern die Ausstellungsbedingungen erfüllt sind.

Belgiern mit Wohnsitz im Ausland wird empfohlen, stets Kontakt zum General- oder Berufskonsulat in ihrem Wohnsitzland aufzunehmen, bevor sie sich an den FÖD Auswärtige Angelegenheiten in Brüssel wenden.