Vor Ihrem Umzug

 
Verlegung des gewöhnlichen Wohnorts ins Ausland

Grundsätzlich muss jeder Belgier, der seinen Hauptwohnort ins Ausland verlegen will, dies spätestens am Vortag seiner Abreise in seiner Wohnortgemeinde melden.

Die Gemeindeverwaltung stellt dann eine Bescheinigung über die Streichung aus den Bevölkerungsregistern aus.

Auf Vorlage eines Nachweises darüber, dass Sie sich hauptsächlich und legal im Ausland aufhalten (Kopie Ihrer Aufenthaltsgenehmigung, Wohnortbescheinigung ausgestellt durch die lokalen Behörden usw.) und einiger anderer Dokumente können Sie sich danach bei dem belgischen Konsulat eintragen lassen, das für Ihren neuen Wohnort zuständig ist. Es empfiehlt sich, vorab das belgische Berufskonsulat zu kontaktieren und nachzufragen, welche Dokumente Sie für Ihre Eintragung vorlegen müssen.

 
Steuerliche Folgen

Wird eine Person aus den belgischen Bevölkerungsregistern gestrichen , dann ändert sich ihre Steuerlage.

Die belgischen Steuervorschriften sind sehr kompliziert und die Steuerlage hängt auch ab von den bilateralen oder multilateralen Verträgen, deren Vertragspartei Belgien ist. Der FÖD Auswärtige Angelegenheiten erteilt keine Auskunft über die steuerlichen Folgen eines Umzugs ins Ausland.

Nähere Auskünfte erteilt der:

  • Föderale Öffentliche Dienst Finanzen
    Steuerverwaltung
    North Galaxy, Koning Albert II-laan 33, Briefkasten 22
    1030 Brüssel
    tel. + 32 2 572 57 57
    Website
  • ­Zuständiges Steueramt in Belgien

 
Aufenthaltsbedingungen

Für Auskunft über die Aufenthaltsbedingungen für Belgier im Ausland (Aufenthaltsgenehmigung, Arbeitsgenehmigung usw.) müssen Sie Kontakt mit der Botschaft des Aufenthaltslandes in Brüssel aufnehmen.

 
Soziale Sicherheit

Für weitere Informationen zur Sozialversicherung besuchen Sie bitte diese Seite.

 
Pension

Für weitere Informationen zur Sozialversicherung besuchen Sie bitte diese Seite.

 
Andere Fragen

Weitere Informationen zu einem Auslandsaufenthalt finden Sie auch auf der föderalen Portalseite.