Vor Ihrem Umzug

Verlegung des gewöhnlichen Wohnorts ins Ausland

Grundsätzlich muss jeder Belgier, der seinen Hauptwohnort ins Ausland verlegen will, dies spätestens am Vortag seiner Abreise in seiner Wohnortgemeinde melden.

Die Gemeindeverwaltung gibt dann einen Nachweis der Streichung aus den Bevölkerungsregistern "Formblatt 8".

Auf Vorlage dieses „Formblatts 8“, Ihres belgischen Personalausweises und eines Nachweises darüber, dass Sie sich hauptsächlich und legal im Ausland aufhalten (Kopie Ihrer Aufenthaltsgenehmigung, Wohnortbescheinigung ausgestellt durch die lokalen Behörden usw.), können Sie sich beim belgischen Konsulat eintragen lassen, das für Ihren neuen Wohnort zuständig ist. Es empfiehlt sich, vorab Kontakt beim Konsulat nachzufragen, welche Dokumente Sie für Ihre Eintragung vorlegen müssen.

Achtung: administrativer Beistand wird lediglich den Belgiern gewährt, die in den konsularischen Bevölkerungsregistern eingetragen sind: Möglichkeit der Ausstellung eines Personalausweises oder konsularischer Bescheinigungen (z. B. Wohnortbescheinigung, Staatsbürgerschaftsnachweis usw.), effizienterer konsularischer Beistand im Notfall, schnellere Ausstellung eines Reisepasses, usw.

 
Beibehaltung des gewöhnlichen Wohnorts in Belgien

Wenn Sie noch nicht wissen, ob Sie definitiv im Ausland bleiben werden, können Sie in den Bevölkerungsregisters in Belgien als „vorübergehend abwesende“ Person eingetragen bleiben. Diese vorübergehende Abwesenheit von Ihrem Wohnort in Belgien muss Ihrer Gemeinde jedoch vor Ihrer Abreise gemeldet werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie Ihre Gemeinde. 

 
Steuerliche Folgen

Für Informationen zu den steuerlichen Folgen einer Streichung aus den Bevölkerungsregistern in Belgien können Sie Kontakt aufnehmen mit Ihrem Steueramt oder mit dem Föderalen Öffentlichen Dienst Finanzen:

Tel.: 02/572 57 57
Website: www.fiscus.fgov.be

 
Aufenthaltsbedingungen

Für Informationen zu den Aufenthaltsbedingungen (Aufenthaltsgenehmigung, Arbeitsgenehmigung usw.) können Sie auch Kontakt mit der Botschaft des Aufenthaltlandes in Brüssel aufnehmen.

 
Soziale Sicherheit

Auch im Bereich der Sozialversicherung kann eine Übersiedlung ins Ausland bestimmte Folgen haben (bestimmte Leistungen können wegfallen, die Zahlungsmodalitäten können sich ändern, usw.). Für detaillierte Informationen hierzu  empfiehlt es sich, sich an die zuständigen Dienste in Belgien (Ihre Krankenversicherung, das LAAB, das Landespensionsamt usw.) oder an den Föderalen öffentlichen Dienst Soziale Sicherheit zu wenden:

Tel.: 02/545 50 70
E-Mail: social.security@minsoc.fed.be

Für Informationen über die lokale soziale Sicherheit für Ausländer in Ihrem neuen Aufenthaltsland können Sie sich an die Botschaft dieses Landes wenden.

 
Andere Fragen

Weitere Informationen zu einem Auslandsaufenthalt finden Sie auch auf der Föderalen Portalseite (NL - FR).