Preise und Liefertermine

 

Der  Preis der Reisepässe (PDF, 166.99 KB), die die belgischen Gemeindeverwaltungen ausstellen, schwankt je nach

  1.  Seitenanzahl (32 oder 64 Seiten)
  2.  Alter des Antragstellers (minderjährig/volljährig)
  3.  Antragsverfahren (normal, dringlich oder hoch dringlich)
  4.  etwaigen Gemeindegebühren.

 
COVID-19

Infolge der Regierungmaßnahmen vom 17.03.2020 sind alle nicht wesentlichen Reisen ins Ausland verboten. Das weiter unten beschriebene Hochdringlichkeitsfahren zur Beantragung eines Reisepasses wird wie folgt geändert:

  • Der Schalter für das Hochdringlichkeitsverfahren (Rue des Colonies) schließt um 15.45 Uhr.
  • Alle Anträge müssen spätestens um 11.30 Uhr eingereicht werden, am Zentralschalter oder über die Gemeinde: nur so ist eine Auslieferung am selben Tag gewährleistet. Wird der Antrag nach 11.30 Uhr eingereicht, kann der Reisepass erst am folgenden Werktag abgeholt werden.

Sie haben noch immer die Möglichkeit, einen Reisepass im Rahmen des normalen Verfahrens (5 Werktage) oder des Dringlichkeitsverfahrens (1 Werktag) bei Ihrer Gemeinde zu beantragen, vorbehaltlich einschränkender Maßnahmen der Gemeinden.


Wann und wie bekommen Sie Ihren Reisepass ?

Beim  NORMALEN Verfahren (PDF, 170.64 KB), wird Ihr Reisepass innerhalb von 5 Werktagen nach Antragstellung an die Gemeindeverwaltung ausgeliefert, bei der Sie Ihren Antrag eingereicht haben. Wenn Sie bei der Antragstellung eine Mobilnummer oder E-Mail-Adresse angegeben haben, werden Sie per SMS oder E-Mail über den genauen Zeitpunkt der Auslieferung Ihres Reisepasses informiert.

Beim  DRINGLICHKEITSVERFAHREN (PDF, 174.08 KB) wird der Reisepass am folgenden Werktag bei der Gemeindeverwaltung ausgeliefert wird, bei der Sie Ihren Antrag eingereicht haben, falls der Antrag vor 15 Uhr an den Hersteller weitergeleitet worden ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung.

Beim  HOCHDRINGLICHKEITSVERFAHREN (PDF, 180.57 KB) wird der Reisepass, falls der Antrag vor 15.30 Uhr weitergeleitet worden ist, am selben Tag höchstens viereinhalb Stunden nach der Antragstellung am Schalter in der rue des Colonies 11 in 1000 Brüssel ausgeliefert (in der unmittelbaren Nähe des Gare Central). Sie können Ihren Antrag bei der Gemeindeverwaltung, bei der Sie eingetragen sind, oder direkt am Schalter in der rue des Colonies 11 (Zahlung ausschließlich per Kreditkarte) einreichen.

Reisepässe, die an einem Samstag am Schalter in der rue des Colonies 11 (zwischen 8.30 Uhr und 12.15 Uhr) oder bei der Gemeindeverwaltung (während der Öffnungszeiten) im Hochdringlichkleitsverfahren beantragt werden, können am folgenden Werktag ab 10.30 Uhr (also am Montag, es sei denn, es handelt sich um einen Feiertag) am Schalter in der rue des Colonies 11 abgeholt werden. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung.

Sie müssen Ihren Reisepass im Prinzip persönlich abholen. Wenn Sie wünschen, dass eine andere Person Ihren Reisepass abholt, müssen Sie ihr  eine Vollmacht erteilen. Sie können das Musterformular der Gemeinde oder dieses  Dokument (DOCX, 38.06 KB) verwenden.

 
Vorsicht

Für Reisepassanträge von Belgiern, die bei einer Botschaft oder einem Konsulat eingetragen sind und einen Reisepassantrag bei einer belgischen Gemeinde einreichen, gelten vermutlich längere Auslieferungsfristen. Die Auslieferungsfrist läuft nämlich erst ab dem Augenblick, in dem die konsularische Vertretung, bei der die Betreffenden eingetragen sind, die Anträge (im Softwareprogramm) bewilligt hat. Aus diesem Grund können Belgier in dieser Situation keinen Reisepass im Hochdringlichkeitsverfahren beantragen.