Fehlerhafter Reisepass

 

Wenn Ihr Reisepass defekt oder beschädigt ist, können Sie an der Grenze oder im Lufthafen in Schwierigkeiten geraten.

Heben Sie Ihren Reisepass daher immer sorgfältig auf (z.B. nicht in der Hosentasche), so dass keine Falten entstehen, die den Chip beschädigen können.  

Beim Nachweis eines Herstellungsfehlers wird der Reisepass kostenlos ersetzt.

Nur Reisepässe mit einem Herstellungsfehler werden kostenlos ersetzt.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihr Reisepass einen Herstellungsfehler aufweist, können Sie ihn überprüfen lassen. Wenden Sie sich in diesem Fall direkt an Ihre Gemeindeverwaltung (oder an die Botschaft oder das Konsulat, falls Sie im Ausland wohnen).

Beachten Sie Folgendes, bevor Sie eine Überprüfung beantragen

  1. Es muss sich um einen vermutlichen Herstellungsfehler handeln. Wenn Sie den Reisepass selber mutwillig oder zufällig beschädigt haben, besteht kein Anspruch auf kostenlosen Ersatz.
  2. Der zur Überprüfung eingereichte Reisepass wird nicht zurückgegeben, da ein defekter oder beschädigter Reisepass nicht problemlos verwendet werden kann. Der Reisepass wird vernichtet.
  3. Wenn der Reisepass einen Herstellungsfehler aufweist, erhalten Sie kostenlos einen neuen Reisepass mit derselben Gültigkeitsdauer (demselben Anfangs- und Enddatum) wie der defekte Reisepass. 


Aufgrund eines Produktionsfehlers in Ihrem Reisepass ist Ihnen ein finanzieller Schaden entstanden

Infolge eines Produktionsfehlers in Ihrem Reisepass verlief Ihre Reise nicht wie vorgesehen und Sie sind der Meinung, dass Ihnen ein Schaden entstanden ist:

  • Sie haben Ihre Abreise verschieben oder Ihre Reise absagen müssen
  • Sie mussten im Ausland auf einen neuen Reisepass warten und konnten Ihre Reise nicht fortsetzen
  • Sie haben Ihre Reise unterbrechen und zurückkehren müssen

In diesem Fall können Sie beim FÖD Auswärtige Angelegenheiten für den entstandenen Schaden eine finanzielle Entschädigung beantragen.


Bedingungen

  1. Ihr Reisepass muss einen Produktionsfehler aufweisen. Nur der Passhersteller kann diesen Fehler nachweisen.
  2. Sie müssen beweisen, dass die ausschließliche Ursache des Schadens Ihr fehlerhafter Reisepass ist.


Beantragung

Füllen Sie das  Antragsformular für Schadensersatz (PDF, 141.39 KB) aus.

Fügen Sie dem Antrag folgende Unterlagen bei :

  1. Ihren fehlerhaften Reisepass. Falls Sie Ihren Reisepass im Hinblick auf einen neuen Pass schon am Ausstellungsort abgegeben haben, kreuzen Sie bitte die betreffende Rubrik im Formular an.
  2. Alle Originalbelege in Bezug auf die Beförderungs- und/oder Hotelkosten.
  3. Jegliches Dokument oder Schreiben, das beweist, dass Sie zum Zeitpunkt Ihrer Reise die Reise wegen des fehlerhaften Reisepasses nicht antreten oder fortsetzen konnten (z.B: Bescheinigung Ihres Beförderungsunternehmens, der Grenzpolizeibehörde,…)

Schicken Sie bitte alle Unterlagen an folgende Adresse:

FÖD Auswärtige Angelegenheiten
Direktion Reise- und Identitätsdokumente
Dienst Logistik & Internationale Normen (C2.1) 
rue des Petits Carmes/Karmelietenstraat 15
1000 Brüssel


Beantragungsfrist

Die Antragsfrist beträgt drei Monate ab der Entdeckung des Produktionsfehlers.


Danach ?

Innerhalb von 3 Monaten werden Sie über den Bearbeitungsstand IhresSchadensersatzsantrags informiert. Die Einreichung eines solchen Antrags hat nicht automatisch zur Folge, dass dem Antrag stattgegeben wird.

Falls Ihr Antrag bewilligt wird, schlagen wir Ihnen einen Entschädigungsbetrag vor.