Diplomatisches Archiv

Kurze Übersicht der wichtigsten Sammlungen

  • Sammlung „Politische Korrespondenz“ / „Allgemeine Reihen“ ab 1830:

    Belgische diplomatische und konsularische Korrespondenz, eingeteilt nach Land und chronologisch; die politische Korrespondenz wird im Allgemeinen gebunden für die Periode bis 1934 aufbewahrt; für die Perioden 1832-1890 und 1900-1910 befindet sich die Korrespondenz mit den Konsulaten in gesonderten Bänden.

  • Dokumente politischer und wirtschaftlicher Natur:

    Dokumente werden nach einem System fortlaufender Nummerierung und auf Grundlage thematischer, geografischer und namenkundlicher Dateien inventarisiert.

    Hauptachsen dieser Dokumentation, im Zusammenhang mit der Entwicklung der Zuständigkeitsbereiche der Abteilung, die Entwicklung verläuft mit jener der Strukturen des Ministeriums:
    • allgemeine Akten zum internen politischen Leben der Staaten und ihrer Wirtschaftslage (Akten wurden durch die Dienststellen der Abteilung zusammengestellt, deren Zuständigkeitsbereiche nach geografischen Kriterien verteilt sind);
    • besondere Akten zu den bilateralen und multilateralen Beziehungen, in denen Belgien eine Rolle spielte und noch stets spielt, in vielerlei Hinsichten (Besuche von Persönlichkeiten, protokollarische Akten, Problem der politischen Flüchtlinge, Kriege, große Konferenzen, Grenzfragen usw.);
    • Akten im Zusammenhang mit der Diversifizierung und der Vervielfachung der europäischen, westlichen und internationalen Organisationen, sowie zu diesen Organisationen und zur Rolle, die Belgien dort gespielt hat und spielt, einschließlich der wirtschaftlichen Integration; 
    • Akten über die Entwicklung des Binnen- und Außenhandels Belgiens (Statistiken, Handelsabkommen, Verträge, Verteidigung der wirtschaftlichen Belange Belgiens im Ausland, belgische Auswanderung, Kolonisation, Darlehen und belgische Niederlassungen im Ausland usw.); dazu kommen Dokumente über Kommunikationsprobleme (Binnenschifffahrt, Seeschifffahrt, Luftfahrt usw.) (die Generaldirektion der Marine gehörte bis 1873 zur Abteilung).
    • Die Archive des Ministeriums enthalten auch zahlreiche Akten über verschiedene belgische Aktiengesellschaften (vor allem 19. Jahrhundert bis Anfang des 20. Jahrhunderts).
    • Presseunterlagen
      Sammlung von Zeitungsausschnitten zu bestimmten Themen, von 1890 bis 1950 .

  • Mikrofilme

    • „P“-Mikrofilme und „B“-Mikrofilme: Dokumente politischer („P“) und politisch-kommerzieller („B“) Art, gefilmt, um die Konservierung zu sichern (Duplikate von bestehenden Akten / Papieren) oder als Ersatz für die Aufbewahrung auf Papier.
      Der Inhalt dieser Reihen auf Mikrofilm ist gesondert inventarisiert und in die allgemeinen thematischen und namenkundlichen Dateien aufgenommen.
    • Mikrofilme „Quai d’Orsay“: Mikrofilm-Duplikate einer Auswahl von Dokumenten, die im französischen Außenministerium aufbewahrt werden; es handelt sich vor allem um die politische Korrespondenz vom Quai d’Orsay in Bezug auf die Kolonisation im Allgemeinen und die belgische Kolonisation im Besonderen.
    • Mikrofilme „Adel“: Das Archiv ist eigentlich nur der Verwahrer dieser Mikrofilme, deren Originaldokumente der Abteilung Adelssachen gehören; dank der Mikrofilme sind die oft sehr alten Manuskripte zugänglich für Forscher, ohne dass die Originale aufgrund wiederholter Manipulation beschädigt würden.