Belgier in Notsituationen

  1. Noch gültig am
  2. Zuletzt aktualisiert am

Als ersten Schritt sollten Sie Hilfe suchen bei Personen oder Einrichtungen, die Ihnen helfen können:

  • Ihre Familie, Freunde, Ihr Arbeitgeber
  • Ihr Reiseveranstalter oder Verkehrsunternehmen Ihre Reiseversicherung (manchmal in Ihrer Kreditkarte enthalten)
  • Ihre Krankenkasse
  • Ihre Bank
  • Lokale Dienste (Polizei, Krankenhäuser)

Wenn die Situation sehr ernst ist und Sie aus eigener Kraft keine Hilfe finden, können Sie sich im Rahmen der konsularische Hilfe an unsere belgischen Vertretungen im Ausland wenden.

Vorsicht, sie erhalten keine konsularische Hilfe in den folgenden Situationen:

  1. Sie reisen in eine Region, von der in den Reisehinweisen des FÖD abgeraten wird (siehe Reiseempfehlungen).
  2. Sie reisen in eine Region mit bewaffneten Konflikten.
  3. Sie haben dem Aufruf des FÖD Auswärtigen Angelegenheiten, die Region, wo Sie sich befinden, zu verlassen, keine Folge geleistet.
  4. Sie gehen unverhältnismäßige Risiken ohne entsprechende Versicherung ein.