Laufbahn

Wenn Sie Vertragsbediensteter werden, ist es möglich, dass Ihr Arbeitsvertrag eine Probezeit vorsieht.

Diese Probezeit ist nicht vorgeschrieben. Ist dennoch eine vorgesehen, ist deren Dauer im Arbeitsvertrag festgelegt.

Mitarbeiter mit Angestelltenstatus haben eine Probezeit von mindestens 1 Monat und maximal 6 Monaten, wohingegen Mitarbeiter mit Arbeiterstatuts eine Probezeit von 7 bis 14 Tagen haben.

Die Laufbahn des Vertragsbediensteten unterscheidet sich von der eines statutarischen Bediensteten. Sie können jedoch im Rahmen Ihrer Funktion durch eine Lohnerhöhung, die jeweils nach einem oder nach zwei Jahren gewährt wird, und/oder durch die erfolgreiche Teilnahme an einem bescheinigten Ausbildungslehrgang aufsteigen. Sie können auch statutarischer Bediensteter werden, wenn Sie die hierzu erforderlichen Prüfungen erfolgreich abgelegt haben.