Föderaler Öffentlicher Dienst Auswärtige Angelegenheiten

 

Bevor Sie weiterlesen, bitte beachten Sie:

  • Die folgende Reiseempfehlungen betreffen ausschließlich nicht unbedingt notwendige Reisen, zum Beispiel Tourismus.
  • Es ist weiterhin verboten, in Länder zu reisen, die unten nicht aufgeführt sind, es sei denn, es handelt sich um eine notwendige Reise.
  • Die folgenden Hinweise basieren auf Informationen des CELEVAL und des Föderalen Dienstes Volksgesundheit. Soweit erforderlich, werden diese Informationen täglich um 16:00 Uhr aktualisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Prüfen Sie immer vorab unsere Reiseempfehlungen
Melden Sie sich an bei TravellersOnline 
Füllen Sie das obligatorische Ausweisformular hier aus (Passenger Locator Form)

 
Die Regierung hat beschlossen, dass ab Freitag, den 25. September 2020, das Reiseverbot für eine rote Zone durch einen Reisehinweis zu ersetzen, wobei dringend davon abgeraten wird, in eine solche Zone zu reisen. Dieser Hinweis ändert nichts am Verfahren: die Maßnahmen, die im Falle einer Rückkehr aus den roten oder orangefarbenen Zonen gelten, bleiben in Kraft.

 
Sie reisen nach/in…

(Letzte Aktualisierung: 23/09 - 16.00)

Grün: Reisen ist erlaubt

Reisen sind möglich nach:

Bulgarien: Nordzentralbulgarien 

Italien: Regionen Piemont, Aostatal, Abruzzen, Molise, Basilikat, Kalabrien, Sizilien, , Marken 

Kroatien: Provinzen Istrien,Varaždin

Liechtenstein 

Österreich: Land Karinthien

Polen: Provinzen West-Pommern, Lebus, Niederschlesien, Kujawien-Pommern, Warmia Masovien, Lodz, Swietokrzyskie, Lublin, Großpolen, Schlesien, Masowien, Region Warschau und Podlaskie 

Schweden: Regionen Mittel-Norrland und Oberer Norrland

Schweiz: Kantone Bazel-Landschaft, Glarus, Schaffhause, Graubünden, Luzern, Uri, Obwald, Nidwald, Ticino

Orange: Reisen ist erlaubt unter Quarantäne-, ein Test oder anderen Bedingungen 

Reisen unter Vorbehalt sind möglich nach:

Cypern (Testpflicht)

Deutschland (Test- oder Quarantänepflicht < Region Brüssel-Hauptstadt)

Estland (Quarantäne)

Griechenland (Testpflicht)

Irland (Quarantäne)

Island (Test- oder Quarantänepflicht)

Lettland (Quarantäne)

Litauen (Test- und Quarantänepflicht)

Niederlande (Quarantäne < stadt Antwerpen und
Region Brüssel-Hauptstadt)

Norwegen (Quarantäne)

Portugal (Testpflicht, nur für Autonome Regionen der Azoren und Madeira) 

Ruanda (Test- und Quarantänepflicht)

Slowakei (Quarantäne)

Slowenien (Quarantäne)

Südkorea (Test- und Quarantänepflicht)

Vereinigte Köningreich (Quarantäne)

 

Erhöhte Wachsamkeit gilt für:

Bulgarien: Nordwestbulgarien, Nordostbulgarien, Südostbulgarien, Südwestbulgarien, Südzentralbulgarien  

Deutschland: Gebiete Berlin, Oberbayern, Niederbayern, Stuttgart, Karlsruhe, Mittelfranken, Schwaben, Oberpfalz, Bremen, Hamburg, Hannover, Tübingen, Unterfranken, Darmstadt, Düsseldorf, Köln

Frankreich: Departements Aisne, Allier, Alpes-de-Haute-Provence, Ardèche, Ardennen, Aube, Aude, Bas-Rhin, Cantal, Charente, Charente-Maritime, Cher, Corrèze, Côtes-d’Armor, Creuse, Deux-Sèvres, Dordogne, Drôme, Finistère, Haut-Rhin, Hautes-Alpes, Haute-Loire, Haute-Marne, Hautes-Pyrénées, Haute-Saône, Haute-Savoie, Haute-Vienne, Indre, Jura, Loir-et-Cher, Lot, Lozère, Manche, Mayenne, Meurthe-et-Moselle, Meuse, Morbihan, Moselle, Nièvre, Oise, Orne, Saint Martin, Savoyen, Territoire de Belfort, Vendée, Vogesen, Yonne 

Griechenland

Irland : Eastern und Midland

Island

Italien : Region Venetien, Ligurien, Lombardei, Kampanien, Sardinien, Emilia-Romagna, Toskana, Apulien, Friaul-Julisch Venetien, Umbrien und Latium; autonome Provinzen Bozen und Trient. 

Kroatien: Zagreb (Stadt und Provinz);  Provinzen Bjelovar-Bilogora, Osijek-Baranja, Vukovar-Syrmien, Karlovac, Sisak-Moslavina, Primorje-Gorski Kotar, Međimurje, Koprivnica-Križevci, Krapina-Zagorje, Šibenik-Knin

Niederlande: die Provinzen Groningen, Friesland, Drenthe, Overijssel, Zeeland, Nord-Brabant, Limburg, Gelderland und Flevoland

Norwegen: Regionen Olso und Viken, Vestlandet

Österreich: Bundesländer Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg, Burgenland, Steiermark

Polen: Provinzen Kleinpolen, Karpatenvorland, Pommern, Opole

Portugal: Regionen Nord, Algarve, Alentejo

San Marino 

Schweden: Regionen Stockholm, Ost-Mittelschweden, Småland und Inseln, Südschweden, Westschweden, Nord-Mittelschweden  

Schweiz: Kantone Wallis, Jura, Aargau, Bern, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, St Gallen, Thurgau, Solothurn, Neuenburg, Basel, Zürich, Schwyz & Zug

Slowakei

Slowenien 

Spanien: Inseln Tenerife, El Hierro, La Gomera und La Palma

Vatikanstadt 

Vereinigtes Königreich: North East England, East Midlands, West Midlands, London, Wales, Yorkshire und Humber, Eastern Scotland, Southern Scotland, Nordirland  

Rot: Reisen ist derzeit nicht erlaubt

Reisen ist derzeit nicht möglich oder nicht erlaubt nach:

Andorra

Australien

Dänemark

Finnland

Frankreich: Stadt Paris; Departements Ain, Alpes-Maritimes, Ariège, Aveyron, Bouches-du-Rhône, Calvados, Corse-du-Sud, Côte-d’Or, Doubs, Essonne, Eure, Eure-et-Loir, Gard, Gers, Guadeloupe, Französisch-Guayana, Gironde, Haute-Corse, Haute-Garonne, Haute-Loire, Hauts-de-Seine, Hérault, Ille-et-Vilaine, Indre-et-Loire, Isère, Landes, Loire, Loire-Atlantique, Loiret, Lot-et-Garonne, Maine-et-Loire, Marne, Martinique, Mayotte, Nord, Pas-de-Calais, Puy-de-Dôme, Pyrénées-Atlantiques, Pyrénées-Orientales, Réunion, Rhône, Saône-et-Loire, Sarthe, Seine-et-Marne, Seine-Maritime, Seine-Saint-Denis, Somme, Tarn, Tarn-et-Garonne, Val-d’Oise, Val-de-Marne, Var, Vaucluse, Vienne, Yvelines

Georgia

Japan

Kanada

Kroatien: Provinzen von Split-Dalmatien, Brod-Posavina, Dubrovnik-Neretva, Požega-Slawonien, Virovitica-Podravina, Lika-Senj, Zadar 

Luxemburg 

Malta 

Monaco

Neuseeland

Niederlande: die Provinzen Utrecht, Süd-Holland und Nord-Holland

Österreich: Landër Wien, Tirol, Vorarlberg

Portugal: Metropolregion Lissabon, Region Zentral

Rumänien 

Schweiz: Kantone Freiburg, Waadt und Genf

Spanien (außer Inseln Teneriffa, El Hierro, La Gomera und La Palma)

Thailand

Tschechische Republik

Tunesien

Ungarn 

Uruguay

Vereinigtes Königreich: North West England, West Central Scotland

 

 
Sie kehren zurück aus ...

 
Ab dem 1. August müssen alle Personen, die aus dem Ausland nach Belgien zurückkehren oder nach Belgien reisen und länger als 48 Stunden hier bleiben, ein Ausweisformular (Passenger Locator Form) ausfüllen. Sie können dieses Formular hier ausfüllen.
 

Gefahrendreieck

Es ist verpflichtend dieses Formular aus zu füllen, eine Quarantäne (*) zu befolgen und einen Test durchführen zu lassen bei einer Einreise aus

 

Alle Länder außerhalb der EU und Schengen

Andorra 

Dänemark: Hauptstadtregion Dänemark (ab dem 25.09 um 16:00)

Frankreich: Stadt Paris; Departements Ain, Alpes-Maritimes, Aveyron,  Bouches-du-Rhône,  Corse-du-Sud, Côte-d’Or, Essonne, Gard, Gers, Guadeloupe, Französisch-Guayana, Gironde, Haute-Corse, Haute-Garonne, Hauts-de-Seine, Hérault, Ille-et-Vilaine, Indre-et-Loire, Isère,  Loire, Loiret, Maine-et-Loire, Martinique, Nord, Pas-de-Calais, Puy-de-Dôme, Pyrénées-Atlantiques, Pyrénées-Orientales, Réunion, Rhône,  Sarthe, Seine-et-Marne, Seine-Maritime, Seine-Saint-Denis, Tarn-et-Garonne, Val-d’Oise, Val-de-Marne, Var, Vaucluse, Vienne, Yvelines

Ab dem 25.09 um 16:00 Uhr befinden sich die folgenden Regionen im roten Bereich: Departements Ariège, Calvados, Doubs, Eure, Eure-et-Loir, Haute-Loire, Landes, Loire-Atlantique, Lot-et-Garonne, Marne, Saône-et-Loire, Somme, Tarn

 

Georgia

Kroatien: Provinzen Split-Dalmatien, Brod-Posavina, Zadar, Dubrovnik-Neretva, Virovitica-Podravina, Lika-Senj, Požega-Slawonien

Luxemburg (ab dem 25.09 um 16:00)

Malta (ab dem 25.09 um 16:00)

Monaco 

Niederlande: die Provinzen Süd-Holland und Nord-Holland 

Ab dem 25.09 um 16:00 Uhr befinden sich die folgenden Regionen im roten Bereich: Provinz Utrecht

 

Österreich: Land Wien 

Ab dem 25.09 um 16:00 Uhr befinden sich die folgenden Regionen im roten Bereich: Landër Tirol, Vorarlberg

 

Portugal:  Metropolregion Lissabon, Region Zentral (ab dem 25.09 um 16:00)

Rumänien 

Schweiz: Kantone Freiburg, Waadt

Ab dem 25.09 um 16:00 Uhr befinden sich die folgenden Regionen im roten Bereich: kanton Genf

 

Spanien (außer Inseln Tenerife, El Hierro, La Gomera und La Palma)

Tschechische Republik: Regionen Prag, Mittelböhmen, Südwesten, Nordosten, Südosten

Ab dem 25.09 um 16:00 Uhr befinden sich die folgenden Regionen im roten Bereich: Regionen Nordwesten, Mittelmähren und Mährisch-Schlesien.

 

Tunesien

Ungarn: Budapest 

Ab dem 25.09 um 16:00 Uhr befinden sich die folgenden Regionen im roten Bereich: Westtransdanubien, Südliche Tiefebene

 

Vereinigtes Königreich: North West England 

Ab dem 25.09 um 16:00 Uhr befinden sich die folgenden Regionen im roten Bereich: West Central Scotland

Stethoskop

Eine Quarantäne (*) und ein Corona-Test bei der Rückkehr aus empfohlen: 

 

Bulgarien: Nordwestbulgarien, Nordostbulgarien, Südostbulgarien, Südwestbulgarien, Südzentralbulgarien  

Dänemark

Deutschland: Gebiete Berlin, Oberbayern, Niederbayern, Stuttgart, Karlsruhe, Mittelfranken, Schwaben, Oberpfalz, Bremen, Hamburg, Hannover, Tübingen, Unterfranken, Darmstadt, Düsseldorf, Köln

Frankreich: Departements Aisne, Allier, Alpes-de-Haute-Provence, Ardèche, Ardennen, Ariège, Aube, Aude, Bas-Rhin, Calvados, Cantal, Charente, Charente-Maritime, Cher, Corrèze, Côtes-d’Armor, Creuse, Deux-Sèvres, Dordogne, Doubs, Drôme, Eure, Eure-et-Loir, Finistère, Haut-Rhin, Hautes-Alpes, Haute-Loire, Haute-Marne, Hautes-Pyrénées, Haute-Saône, Haute-Savoie, Haute-Vienne, Indre, Jura, Landes, Loir-et-Cher, Loire-Atlantique, Lot, Lot-et-Garonne, Lozère, Manche, Marne, Mayenne, Mayotte, Meurthe-et-Moselle, Meuse, Morbihan, Moselle, Nièvre, Oise, Orne, Saint Martin, Savoyen, Somme, Saône-et-Loire, Tarn, Territoire de Belfort, Vendée, Vogesen, Yonne 

Griechenland

Irland : Osten und Mittelland

Island

Italien : Region Venetien, Ligurien, Lombardei, Kampanien, Sardinien, Emilia-Romagna, Toskana, Apulien, Friaul-Julisch Venetien, Umbrien und Latium; autonome Provinzen Bozen und Trient 

Kanada

Kroatien: Zagreb (Stadt und Provinz);  Provinzen Bjelovar-Bilogora, Osijek-Baranja, Vukovar-Syrmien, Karlovac, Sisak-Moslavina, Primorje-Gorski Kotar, Međimurje, Koprivnica-Križevci, Krapina-Zagorje, Šibenik-Knin

Luxemburg 

Malta 

Niederlande: die Provinzen Groningen, Utrecht, Friesland, Drenthe, Overijssel, Zeeland, Nord-Brabant, Limburg, Gelderland und Flevoland

Norwegen: Regionen Olso und Viken, Vestlandet

Österreich: Bundesländer Oberösterreich, Niederösterreich, Vorarlberg , Salzburg, Burgenland, Steiermark und Tirol

Polen: Provinzen Kleinpolen, Karpatenvorland, Pommern, Opole

Portugal: Metropolregion Lissabon, Regionen Nord, Algarve, Alentejo

San Marino 

Schweden: Regionen Stockholm, Ost-Mittelschweden, Småland und Inseln, Südschweden, Westschweden, Nord-Mittelschweden  

Schweiz:  Kantone Jura, Aargau, Waadt, Genf, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, St Gallen, Thurgau, Bern, Solothurn, Neuenburg, Basel, Zürich, Schwyz, Zug

Slowakei

Slowenien

Spanien: Inseln Teneriffa, El Hierro, La Gomera und La Palma

Tschechische Republik: Regionen Nordwesten, Mittelmähren und Mährisch-Schlesien.

Ungarn: Pest, Zentrale Transdanubien, Westtransdanubien, Südtransdanubien, Nordungarn, Nördliche Tiefebene, Südliche Tiefebene

Vatikanstadt

Vereinigtes Königreich: North East England, East Midlands, West Midlands, London, Wales, Yorkshire und Humber, West Central Scotland, Eastern Scotland, Southern Scotland, Nordirland  

Daumen

Die anderen Zonen in der EU, Schengen und dem Vereinigten Königreich

Australien

Japan

Neuseeland

Ruanda

Südkorea

Thailand

Uruguay

 
(*) Corona-Tests und Quarantänemaßnahmen fallen in die Zuständigkeit der Gemeinschaften und Regionen. Konsultieren Sie www.info-coronavirus.be.

 

Das Callcenter des FÖD Auswärtige Angelegenheiten ist werktags von 9 Uhr morgens bis 17 Uhr abends (belgische Zeit) unter der Nummer +32 (0) 2 501 4000 erreichbar. Das Callcenter ist am Wochenende sowie an Feiertagen und Brückentagen geschlossen.

Mehr Informationen:

Nachrichten

  • Pressemitteilung

    Gemeinsam stehen wir vor einer Situation, die in unserer jüngsten Geschichte beispiellos ist. Die COVID-19/Coronavirus-Pandemie, die jetzt Europa und die ganze Welt betrifft, erfordert drastische, aber unverzichtbare Maßnahmen.

  • Pressemitteilung

    An diesem dritten Tag des Staatsbesuchs begibt sich die Delegation zur Handelskammer und anschließend in die Region der luxemburgischen Mosel.

  • Pressemitteilung

    Der zweite Tag des Staatsbesuchs des Königs und der Königin führt sie in den Norden und in den Süden des Großherzogtums.

  • Pressemitteilung

    Der König und die Königin der Belgier kommen zu einem dreitägigen Staatsbesuch nach Luxemburg, um die engen Beziehungen zwischen den beiden Staaten hervorzuheben und zu stärken.

  • Pressemitteilung

    Ihre Majestäten der König und die Königin der Belgier reisen vom 15. bis zum 17. Oktober 2019 zu einem Staatsbesuch in das Großherzogtum Luxemburg. Sie werden begleitet vom Vizepremierminister und Minister für auswärtige Angelegenheiten und Verteidigungsminister Didier Reynders, den Minister-Präsidenten der Regionen und Gemeinschaften und einer Delegation von insgesamt 200 hochrangigen Beamten, CEO und Vertretern von akademischen Institutionen und belgischen Medien. Die meisten Aktivitäten werden in Luxemburg-Stadt stattfinden, ein Besuch an die drei Regionen im Norden, Süden und Westen des Großherzogtums stehen aber auch auf dem Programm.

  • Pressemitteilung

    Am Montag, dem 18. März, organisierte der stellvertretende Premierminister und Außenminister Didier Reynders die fünfte Deutsch-Belgische Konferenz im Egmont-Palast in Brüssel. Die Konferenz stand im Zeichen der Verflechtung von Belgien und Deutschland in den Bereichen Energie, Mobilität und Digitalisierung. Neben dem deutschen Außenminister Heiko Maas nahmen auch zahlreichen Entscheidungsträger aus der Privatwirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft teil, um die Zusammenarbeit in diesen Politikbereichen zu stärken und Kontakte zu knüpfen. Die Konferenz wurde vom stellvertretenden Premierminister und Minister für Arbeit, Wirtschaft und Verbraucherschutz Kris Peeters eröffnet.

  • Pressemitteilung

    Die belgische Regierung begrüßt die Wahl Belgiens in den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Ab dem 1. Januar wird unser Land zum sechsten Mal in seiner Geschichte ein nichtständiges Mitglied sein.  Unser Land wird diese wichtige Verantwortung für zwei Jahre (2019-2020) gemeinsam mit Deutschland, Südafrika, der Dominikanischen Republik und Indonesien sowie den zehn weiteren Mitgliedern des Sicherheitsrates übernehmen.

  • Pressemitteilung

    Vizepremierminister und Minister der Auswärtigen Angelegenheiten Didier Reynders reicht beim Europäischen Gerichtshof den Antrag Belgiens auf  Gutachten über die Vereinbarkeit des Investitionsgerichtssystems (Investment Court System, ICS) mit den europäischen Verträgen ein. Das ICS ist das reformierte Streitbeilegungsregelung zwischen Investoren und Staaten, das in das Wirtschafts- und Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) aufgenommen wurde. Auf der Grundlage eines Vorschlags von Minister Reynders wurde heute Morgen im Konzertierungsausschuss eine Einigung zwischen der Föderalregierung und den föderierten Teilgebiete erzielt.